Die Schweizer Baumuster-Centrale Zürich ist das Wissens- und Diskussionsforum für alle Akteur:innen des Bauwesens.
Unsere Webseite gibt einen umfassenden Einblick in die Sammlung, unsere Veranstaltungen und Dienstleistungen.

Aktuell

-----1-2.jpg 

Covid-Schutzmassnahmen
seit dem 13. September 2021

Besuch der Ausstellung:
In der Ausstellung gilt eine Maskentragpflicht.
Zutritt ohne Zertifikat.

Veranstaltungen:
Anpassungen 1. Dezember 2021
Bei Veranstaltungen ist ein Covid-Zertifikat vorzuweisen. Maskentragpflicht in den Innenräumen. Apéro im Freien.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch vor Ort! 
Montag bis Freitag 9:00 bis 17:30 Uhr.
Ohne Voranmeldung, Eintritt frei


Prix-Lignum web-1.jpg 

Ausstellung 3. Dezember 2021 – 14. Januar 2022
EINBLICKE 
Prix Lignum 2021

Der Holzbau ist in der Mitte des Bauwesens angekommen. Ob Wohnungsbau, Firmensitz, Lagerhalle oder Hochhaus – immer mehr Bauaufgaben werden ganz selbstverständlich in Holz ausgeführt. Der seit 2009 alle drei Jahre vergebene Prix Lignum zeugt von dieser beeindruckenden Entwicklung des Schweizer Holzbaus und dem vielfältigen Einsatz des Baumaterials. 

Die Aufstockung eines denkmalgeschützten Handwerkerhauses in Vevey von Rapin Saiz Architectes erhielt Bronze und ist ein herausragendes Beispiel für das Weiterbauen. Durch sorgfältige Bezugnahmen zum Vorhandenen erzählt das Projekt die Geschichte des Bestandes in zeitgenössischer Bauweise aus Holz weiter. Das mit Silber ausgezeichnete Landwirtschaftliche Zentrum St. Gallen in Salez von Andy Senn Architekt überzeugt mit seiner ökologischen Bauweise und setzt als Lowtech-Bau auf Naturbaustoffe und Nachhaltigkeit. Gold ging an die Wohnüberbauung Maiengasse in Basel von Esch Sintzel Architekten. Beinahe vollständig aus Holz erbaut führt dieses Projekt das Baumaterial mit überzeugendem Farbkonzept und viel Liebe zum Detail auf selbstverständliche Art in die Stadt ein.

Die Ausstellung zum Prix Lignum 2021 ist noch bis zum 14. Januar 2022 in der Baumuster-Centrale während der regulären Öffnungszeiten zu sehen. Für den Besuch ist keine Anmeldung nötig, der Eintritt ist frei.

Flyer
Newsletter
Video

Musterbrief

a4507691-1978-0842-067d-4ad46a668307.jpg  

Neu in der Sammlung: 
Lehmbaustoffe von zoë circular building

Lehm ist ein Baumaterial, das mit wenig Energieaufwand produziert wird, einfach zu verarbeiten ist und keine Schadstoffe abgibt. Das wasserlösliche Gesteinsgemisch kann sich positiv auf das Raumklima auswirken, da es Luftfeuchtigkeit aufnehmen und abgeben kann. Als Baustoff eignet es sich auch wegen seiner wärmespeichernden und schalldämmenden Eigenschaften. Lehmbau deckt heute ein breites Spektrum von Anwendungen ab: vom Trockenbau über die Innendämmung, bis hin zur Fachwerksanierung. Neben ihren bauphysikalischen Eigenschaften überzeugen Lehmbaustoffe aber auch durch ihre ästhetischen Qualitäten.

zoë circular building bietet neben der Beratungs- und Vertriebstätigkeit im Bereich Lehmbau auch Schulungen an und führt folgende Bauarbeiten selbst aus: Lehmputz, Lehm-Trockenbau, Stampflehm, Lehm-Kasein-Spachtelboden und  Niedertemperatur-Flächenheizung mit Lehm. 

zum Musterbrief Januar

Letzter Anlass

Donnerstag 9. Dezember
KONZEPT
vom Gewicht der Dinge

Referent:
Christoph Haerle, Architekt / Künstler

Das künstlerische Werk von Christoph Haerle umfasst vier Jahrzehnte. Für seine Plastiken greift er auf Materialien wie Stahl, Beton und Holz zurück, welche auch in der Architektur zu den Grundelementen gehören. Die intensive Auseinandersetzung mit den Elementen kennzeichnet seine Schaffensperioden. Das präzise Wissen um Dichte, Haptik und Wahrnehmung einerseits und eine klare, reduzierte Formensprache und die Dekontextualisierung des Materials andererseits, bilden ein Spannungsfeld, das all seinen Arbeiten innewohnt.
Bei den frühen Werken aus Stahl wird das hohe spezifische Gewicht durch geometrische Fügung in leichte, fast schwebende Installationen aufgelöst. Die Skulptur «Ganymeds Schwester», die am General-Guisan-Quai in Zürich steht, täuscht durch die rosa Farbe, die Wasserschicht und die glatte Kugelform Leichtigkeit vor, während sie in Wirklichkeit 16 Tonnen wiegt. Weitere Stationen sind lackierte, hölzerne Eier, transluzente Plastiken aus Plexiglas und in den letzten Jahren die Verwendung von eingefärbtem Beton für seine Arbeiten.

Flyer
Newsletter
Video

Neu in der Sammlung

Freunde-Baumuster

Freunde_Baumuster_bild_2.jpg  

Mitglied werden bei «freunde-baumuster.ch»

Hier können Sie sich beim Trägerverein «freunde-baumuster.ch» anmelden.

Der Verein «freunde-baumuster.ch» setzt sich auf vielen Ebenen für die SBCZ ein. Mit einer Mitgliedschaft als Einzelperson oder Firma fördern Sie das breite Angebot der SBCZ und profitieren von den Zusatzangeboten: 

•    Einzelmitglieder und Mitarbeiter von Büros mit einer Firmenmitgliedschaft können in der SBCZ kostenlos Muster ausleihen. 
•    Für die Mitglieder werden mehrmals pro Jahr exklusive Baustellenführungen angeboten. 

Zwei Mal pro Jahr organisiert der Trägerverein den MATERIAL TALK. Im Mittelpunkt jeder Veranstaltung steht das Referat eines Architekten oder einer Architektin zu einem spezifischen Material.

Raummiete

raummiete.jpg 

Seit Anfang Jahr hat die SBCZ das Untergeschoss, wo bis anhin die Textilfirma kvadrat zu finden war, übernommen. Der neue Raum bietet Platz für Sonderausstellungen, Workshops, Jurierungen usw. Zusammen mit einem abtrennbaren Sitzungszimmer kann er auch von externen Interessenten gemietet werden. Hier der Link zur Dokumentation Raummiete.

Gerne weitersagen!

Materialausleihe

Ausleihe_BaumusterCentrale1.jpg 

Die rund 2'500 erfassten Muster der SBCZ Materialsammlung stehen allen BesucherInnen zur Ausleihe zur Verfügung. Es können bis zu zehn Muster gleichzeitig für eine Woche ausgeliehen werden. Für alle Einzelmitglieder oder MitarbeiterInnen von Firmen mit einer Firmenmitgliedschaft beim Trägerverein freunde- baumuster.ch ist die Musterausleihe kostenlos. Für Nichtmitglieder wird CHF 25 pro Ausleihvorgang verrechnet.

Die genauen Ausleihbedingungen finden Sie hier.

letzte Änderung: 10.01.2022